JDownloader Headless installieren (ohne X!)

Diese Anleitung bezieht sich auf Debian (Ubuntu / Raspbian / …) Systeme. Nachfolgend ein kleines HowTo wie JDownloader headless installiert werden kann. In meinem Fall geschieht die Installation unter Raspbian als root (sudo -s). JDownloader funktioniert auch ohne grafische Oberfläche! Dazu wird der Dienst My.JDownloader genutzt. Für diesen Dienst ist ein vorhandenes Konto zwingend notwendig.

Die Installation (JDownloader Headless)

cd /opt
mkdir jdownloader

In diesen Ordner die heruntergeladene jar-Datei kopieren (http://jdownloader.org/download/index / „Other“), z.B. unter Windows per WinSCP.

Anschließend folgende Befehle ausführen:

apt-get update
apt-get install oracle-java8-jdk
cd /opt/jdownloader
java -jar JDownloader.jar -norestart
java -jar JDownloader.jar -norestart

Mit My.Jdownloader verknüpfen

Nach dem zweiten Start sollte JDownloader nach den Zugangsdaten für My.JDownloader fragen.

|---------------------------Headless Information-------------------------------
| MyJDownloader Setup
| Deine Anmeldedaten von "My.JDownloader" sind nicht korrekt.
| Bitte überprüfe den Nutzernamen bzw. die E-Mail-Adresse sowie das Passwort!
| Enter y -> Enter Logins
| Enter n -> Exit JDownloader

„Y“, gefolgt von Enter und die Daten eingeben

Zum Schluss JDownloader mit „Strg+C“ beenden.

Den Dienst installieren:

cd /etc/systemd/system
nano jdownloader.service

Die Datei „jdownloader.service“ bearbeiten:

[Unit]
Description=JDownloader
Wants=network.target
After=network.target

[Service]
Type=simple

ExecStart=/usr/bin/java -jar /opt/jdownloader/JDownloader.jar

[Install]
WantedBy=multi-user.target

Nun die Dienste neu laden, starten und den Autostart aktivieren

systemctl daemon-reload
systemctl start jdownloader.service
systemctl enable jdownloader.service

Fertig! JDownloader kann jetzt über https://my.jdownloader.org gesteuert werden. Sogar Click’n’Load ist über das Chrome-Plugin möglich.

3 Kommentare

  1. Hat sehr gut geklappt super einfaches Tutorial. Danke dir 😀
    Super vielen Dank

  2. Mal wieder jemand der die Konfig nicht selber Probiert, sondern die Anleitung irgendwo gefunden hat um sich mit fremden Ideen zu schmücken PFUI!

    Zu einem ist die Anleitung fehlerhaft, und zum anderen Funktioniert sie schon nicht mehr da auf dem Updateserver das gesuchte Verzeichnis nicht vorhanden ist.

    • owarzecha

      26. April 2018 um 19:40

      Die Anleitung habe ich tatsächlich selber geschrieben und ist diverse Male bei Neuinstallation meine Vorlage gewesen. Ich kann deinen Einwand nicht nachvollziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2018 Hobbykritiker

Theme von Anders Norén↑ ↑